Archiv für April 2011

Weimar bezahlt für Erfurt?

In Weimar haben Unbekannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag laut Polizeiangaben einen Sachschaden von 18.000 Euro verursacht. Dabei gingen 16 Mülltonnen in Flammen auf und zwei Banken wurden entglast. Von den Tätern fehlt bis jetzt jede Spur.
Es ist anzunehmen, dass diese Taten im direkten Zusammenhang mit der Räumung des besetzten Hauses in Erfurt vor 2 Jahren stehen, da Schriftzüge wie: „Topf Squat Rächen“ und „Fight for Topf Squat“ an den Tatorten zu lesen sind. Die Erfurter_Innen kämpfen bis heute für ein neues selbstverwaltetes Zentrum.

Fotos der Tatorte

Gedenkveranstaltung anlässlich der Hinrichtung von 149 Gefangenen der Weimarer Gestapo am 05.April 1945

Am 05.April jährte sich das unmenschliche Verbrechen der Weimarer SS zum 66. mal. Es wurde von der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten e.V. zum Gedenken aufgerufen. Mensch gedachte den gerade mal sechs Tage vor der Befreiung des KZ Buchenwald ermordeten Häftlingen, welche die Gestapo und die SS hinterrücks im Webicht hinrichtete. In einer Schweigeminute am Marstall und einer weiteren im Webicht gedachte man den Opfern.

Nie wieder Deutschland!
Faschismus bekämpfen!

Massenmord im Weimarer Webicht – Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten e.V. Kreisvereinigung Weimar