Nazidemo am Samstag in Erfurt

Für den 29. September hat die Aktionsgruppe Weimarer Land in Zusammenarbeit mit den Freien Kräften Erfurt eine Demonstration unter dem Motto „Wir wollen leben-Zukunft statt EU-Wahn!“ angemeldet. Diese läuft damit wieder unter der gleichnamigen Kampagne, welche von Michél Fischer im Oktober 2011 ins Leben gerufen wurde. Beginnen wollen die Nazis 12Uhr, Veranstalter ist neben Fischer der in Erfurt bekannte Neonazi Enrico B.. Treffpunkt und Route sind noch nicht bekannt. Unterstützt werden die Kameraden um Miene, Seelig, Armstroff und Co. wieder von Magdeburg, Dessau, Köthen, Aue, Weißenfels und dem Burgenlandkreis. Nach Mobilisierungsaktionen in den letzten Wochen ist damit zu rechnen, dass sich am kommenden Samstag etwa 100 Nationale Kräfte in Erfurt einfinden werden. Anzumerken ist, dass die Demonstration durch einige Parteizugehörige oder der NPD nahestehende Personen beworben wird. So haben unter anderem Philipp Remde und Ralf Markert eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht ausgeschlossen. Ob es damit wirklich einen Zusammenschluss zwischen dem freien Widerstand Mitteldeutschland und der NPD bzw. anderen Parteien wie Pro Erfurt gibt, bleibt offen. Allerdings unterstützte die „Pro-Bewegung“ bereits eine Demonstration der selben Anmelder am 25. August in Arnstadt.

Wir rufen zu Gegenprotesten am 29. September in Erfurt auf!