Archiv für August 2014

NPD Kundgebungen in Weimar und Thüringen

Am 1. und 11. September hat die NPD-Thüringen Wahlkampfveranstaltungen in Weimar angekündigt. Darüber hinaus sind in anderen Städten weitere Veranstaltungen angemeldet.

Lasst uns gemeinsam den Wahlkampf der NPD zum Desaster machen.

Termine für Weimar
01.09.2014 – 11.30 Uhr – Ernst-Busse-Str. / Rewe
11.09.2014 – 14 Uhr – Rathausplatz

Alle weiteren Termine: https://haskala.de/2014/08/05/npd-termine/

Michael Fischer

Fischer trat zum ersten Mal am 5. April 2008 (Foto) in Erscheinung, damals nahm er an einer Demonstration unter dem Motto „Kinder, Zukunft, NPD – sozial geht nur National“ in Weimar teil.

Danach war lange von dem in Tannroda lebenden Familienvater (Frau Jenny, Sohn Ian) nichts zu sehen oder zu hören. Erst seit dem Jahr 2011 trat er wieder vermehrt in Erscheinung. Am 11. Juli 2015 gründete sich der Thüringer Landesverband der Partei “Die Rechte” (DR), Michael Fischer wurde zum Landesorganisationsleiter der Partei ernannt:

15. Oktober 2011 Anmelder einer Demonstration in Weimar war Michael ´Michel´ Fischer.

26. März 2011: M. Fischer trat in Trier auf einer Demonstration als Redner auf.

14. Mai 2011: In Berlin war Fischer einer der Angreifer auf Gegendemonstranten. (Foto)

3. September 2011: Zum 7. Antikriegstag in Dortmund lief Michael Fischer mit in der ersten Reihe. (Foto)

27. August 2011: M. Fischer meldete eine Demonstration in Weimar unter dem Motto: „gegen Repression und Kriminalisierung“ an, unter anderem hatte er den Musiker Makss Damage und den „Hitler von Köln“ Axel Reitz als Redner angekündigt. Einen Tag vor der Demo wurde diese durch die Stadt Weimar verboten. Eine der damaligen Begründungen war das die angemeldeten Ordner allesamt vorbestraft waren.

10. September 2011: In Eisenach nahm er an einer Demonstration unter dem Motto: „Deutschland den Deutschen – Wir sind das Volk!“ von NPD und Freien Kräften teil. An diesem Tag wurde deutlich, dass Fischer der „Aktionsgruppe Erfurt“ angehört.(Foto)

8. Februar 2012: 30 Teilnehmer_Innen demonstrieren zum ersten „Trauermarsch“ durch Weimar, Anmelder ist Michael Fischer

1. Mai 2012: Fischer meldet Demonstration in Weimar an, es bleibt aber bei einer Kundgebung mit etwa 200 Kamerad_Innen

August 2012: Fischer meldet in Arnstadt eine Demonstration unter dem Motto: „Zukunft statt EU-Wahn“ an, außerdem nimmt er am „Trauermarsch“ in Bad Nenndorf teil

Dezember 2012: Fischer will in Tannroda eine Musikveranstaltung abhalten und tarnt diese als Geburtstagsfeier, noch bevor diese startet untersagt die Polizei diese.

8. Februar 2013: 100 Nazis treffen sich zum zweiten „Trauermarsch“ in Weimar, Anmelder ist Michael Fischer

März 2013: Fischer steht vor Gericht, er hat einen 16 jährigen Jungen mit zwei gleichgesinnten (u.a Ph. Miene) zusammengeschlagen. Der Betroffene hatte in Tannroda (Wohnort Fischers) rechtsradikale Aufkleber entfernt.

April 2013: Abgrenzung und Distanzierung rechter Thüringer Gruppen und NPD von Fischer, hier wird ihm u.a vorgeworfen : „blinder Aktionismus“, Anmeldung „zahlreicher qualitativ minderwertiger Veranstaltungen“, auch versuche er „einen Keil zwischen parteifreien Gruppen untereinander und zwischen freien und parteigebundenen Kräfte zu treiben“

30. April 2013: Hausdurchsuchung bei Fischer, Vorwurf: Körperverletzung und Entwendung von Kleidungsstücken

1.Mai 2013 in Erfurt: Teilnahme und Unterstützung Demonstration „freier Gruppen“

21. September 2013: als Redner bei einer Demonstration in Berlin Lichtenberg zur Neugründung der Partei „die Rechte Berlin“ Foto

Oktober 2013: Fischer beteiligt sich an Protesten gegen eins Asylbewerberheim in Berlin-Hellersdorf

2. November 2013: Fischer beteiligt sich an einer Demonstrationen gegen ein Asylbewerberheim in Schneeberg (Sachsen) Foto

18. Januar 2014Teilnahme an einer Demonstration der „Initiative gegen das Vergessen“ in Magdeburg.

8. Februar: unter Führung Fischers laufen rund 80 Kamerad_Innen zum dritten „Trauermarsch“ durch Weimar. Foto

22. März 2014: Teilnahme am JN- Europakongress 2014 in Kirchheim. Foto

5. April 2014: Fischer beteiligt sich an einer Demonstration in Wittenberge (Brandenburg) Foto

26. April 2014: Teilnahme an der Demonstration „für ein deutsches Kreuzberg“ in Berlin

1. Mai 2014 Teilnahme an der Demonstration unter dem Motto „Arbeit zuerst für Deutsche“ in Plauen

11. Juli 2014 Verurteilung wegen vorsätzlicher Körperverletzung (7 Monate Freiheitsstrafe ausgesetzt zu 3 Jahren Bewährung) Artikel

06. August 2014 Sicherung einer Veranstaltung des „Gedächtnisstätte e.V.“ einer Vereinigung größtenteils bestehend aus Holocaustleugnern. Video